Pressemitteilung_01_02_2018 - Vereinte Bürgerliste Naumburg, Bad Kösen und angeschlossene Gemeinden

Direkt zum Seiteninhalt
PRESSEARCHIV


Vereinte Bürgerliste
Außerordentliche Mitgliederversammlung
Veränderungen im Vorstand und Arbeitsprogramm 2018 standen auf der Tagesordnung

Fast auf den Tag genau ein Jahr nach der Gründungsveranstaltung trafen sich die Vereinsmitglieder der Vereinten Bürgerliste für Naumburg, Bad Kösen und die angeschlossenen Gemeinden zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung. Die Einberufung wurde nach dem bereits letzten Sommer erfolgten Rücktritt des 1. Vereinsvorsitzenden Günther Handke und seinem Ausscheiden aus dem Vorstand notwendig, um die vollständige Arbeitsfähigkeit des Vorstandes gemäß Satzung wieder herzustellen. In geheimer Wahl wurde der bislang amtierende, zuvor stellvertretende Vereinsvorsitzende Henrik Schumann bei zwei Gegenstimmen zum neuen Vereinsvorsitzenden gewählt. Ebenfalls in geheimer Wahl wurde Heinfried Wehrs durch die Mitglieder einstimmig als stellvertretender Vorsitzender neu in den Vorstand berufen.

Im Weiteren stand die Einschätzung des ersten Geschäftsjahres, da insbesondere der öffentliche Auftakt am 1. November 2017 auf der Tagesordnung, ferner wurden die Arbeitsaufgaben und Ziele für 2018 besprochen.

Das Jahr 2017 war im Wesentlichen geprägt von einer zunächst nicht öffentlichkeitswirksamen Aufbauarbeit. Es wurden rechtliche Rahmenbedingungen erarbeitet, die Organisation des Vereins und der zukünftigen öffentlichen Arbeit gestaltet, eine Satzung, ein Leitbild, ein Corporate Design und eine Internetseite wurden erarbeitet. Erst danach erfolgte der Start, welcher - so die Einschätzung der Vereinsmitglieder - überwiegend positiv von den Naumburgerinnen und Naumburgern aufgenommen wurde.

Neugier – Interesse – Begeisterung – aktive Mitarbeit

War die Auftaktveranstaltung am 01.November 2017 in der Ausrichtung zwar klar – wir wollen Veränderung – inhaltlich jedoch noch relativ unscharf, so gelang mit dem ersten Bürgercafé am 17. Januar 2018 zum Thema Kultur die inhaltliche Ausrichtung schon wesentlich konkreter. Mit diesem Anspruch wollen die Mitglieder der Vereinten Bürgerliste, wie auch die aktiven Mitstreiter in 2018 agieren. Geplant sind fünf bis sechs themenbezogene Bürgercafés und weitere öffentliche Veranstaltungen, in denen der Verein Inhalte einer möglichen zukünftigen Arbeit im Stadtrat vorstellen will. Ziel der Mitglieder ist die Öffentlichkeitsarbeit weiter auszubauen, so wird ein Newsletter über die Internetseite eingerichtet, das Thema Facebook wird aufgegriffen.
Verbesserung bedarf es an Organisationsstrukturen im Inneren und an erweiterter aktiver Mitarbeit, so soll der weitere Aufbau nicht auf einzelnen wenigen Schultern lasten. Die Vereinsmitglieder wollen so in den nächsten Wochen und Monaten den Naumburgerinnen und Naumburger bewusst ansprechen, an einer aktiven Mitgestaltung unserer Stadt mitzuwirken.

Der Verein ist juristischer Träger der Arbeit der Vereinten Bürgerliste. Mitarbeiten kann jeder, der die vereinbarten Grundsätze der Vereinten Bürgerliste akzeptieren kann und bereit ist, sich aktiv an der Mitgestaltung unserer Stadt zu beteiligen. Das nächste offene Arbeitstreffen der Vereinten Bürgerliste findet am 15.02.2018, ab 19 Uhr im Bistrorant Linie A statt. Das 2. Bürgercafé veranstaltet die Vereinte Bürgerliste am 21.03.2018 an gleicher Stelle unter dem Titel „Das Welterbe kommt – Sind wir darauf vorbereitet? – Der Wirtschaftsfaktor Tourismus für unsere Stadt“.




Zurück zum Seiteninhalt